Sammlung: Marken

Vicari Societa Semplice Agricola.
Lacrime und Morro D’Alba sind seit Jahrhunderten, seit die Beeren dieser Rebsorte wegen ihres Aromas als Tafeltrauben verwendet wurden, ein unzertrennliches Wortpaar. Die dicke Schale reißt bei der Reife leicht und lässt eine sanfte zarte Träne entfließen, auf die der Name der Varietät zurückgeht. An den Hängen der Hügel der Marken, zwei Schritte entfernt von der Adria, hat diese Rebe ihre Heimat gefunden.
Eine Urkunde aus dem Jahr 1720 bezeugt die Anwesenheit der Famile „Vicario“ in Morro d’Alba. Diesen Namen erhielt die Familie im päpstlichen Staat, und seit 1842, als Guiseppe Vicari das Gewerbe des An- und Verkaufs von Mosten betrieb, lebt sie mit Lacrima.
Im folgenden Jahrhundert führte die Familie in Halbpacht weiterhin landwirtschaftliche und weinbauliche Tätigkeiten durch, bis im Jahr 1990 Nazareno begann, Flaschenwein zu produzieren. Mit dem Erwerb und der Pacht von Land erweiterte sich die Produktion im Laufe der Jahre und erreicht inzwischen 100.000 Flaschen. Auch der Verdicchio hat Einzug gehalten auf den 600 Quadratmetern der unterirdischen Kellerei, die in letzter Zeit konstruiert wurde.
Heute hat mit Vico und Valentina die junge Generation die Regie über die Kellerei und den Vertrieb übernommen. Alle Weinetiketten des Unternehmens tragen den Schriftzug „Del Pozzo Buono“, vom guten Brunnen, um an die faszinierende Geschichte dieses Winkels der Marken zu erinnern, indem sich der auch heute noch vorhandene Brunnen befindet, der die Bewohner von Morra mit Trinkwasser versorgte.
Der Produktion jedes einzelnen Weines wird von der Pflege des Weinbergs über die Verarbeitung der Beeren in der Kellerei bis zur Verfeinerung in der Flasche, bevor er in den Handel kommt, äußerste Aufmerksamtkeit gewidmet.

5 Produkte